Wer ist verantwortlich?

Verantwortliche Stelle für diese Seite und damit für die Erhebung deiner Daten ist der Betreiber dieses Blogs:

Tobias Dillig
Ernststraße 94
76131 Karlsruhe

Welche Daten werden bei Nutzung dieses Blogs erhoben?

Diese Seite ist explizit so entworfen, dass für den Betrieb (fast) keine Daten von dir notwendig sind. Es werden lediglich die üblichen Logdateien auf dem Server geschrieben.

Diese beinhalten:

  • deine IP-Adresse
  • die Seite, die du aufrufst
  • die Uhrzeit, zu der du die Seite aufgerufen hast
  • von welcher Ursprungsseite du hierher geleitet wurdest
  • welchen Browser und welches Betriebssystem du verwendest

Diese Daten verwenden wir, um zum einen analysieren zu können, wie viele (unterschiedliche) Besucher zu welcher Zeit unsere Seite besuchen (und woher sie kommen) und zum anderen, um im Fall eines Angriffs nachvollziehen zu können, woher die Zugriffe kamen.

Rechtsgrundlage für die Erhebung der Daten ist übrigens einerseits das bereichtigte Interesse in Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, um unsere Website zu verbessern und die Erfüllung einer rechtlichen Pflicht in Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, da wir sicherstellen müssen, im Falle eines Angriffs adäquat reagieren und diesen Angriff auswerten zu können.

Was passiert mit meinen Daten?

Deine Daten nutzen wir ausschließlich, um selbst etwas über die Nutzung unserer Website zu lernen und z.B. festzustellen, welche unserer Artikel besonders interessant sind. Wir geben die Daten zu keiner Zeit an irgendeinen Dritten weiter! Wir nutzen zwar mit der Netcup GmbH einen Rechenzentrums-Anbieter, der in unserem Auftrag unsere Server betreibt, dieser hat jedoch keinen Zugriff auf deine Daten.

Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Deine Daten speichern wir für eine Länge von 12 Monaten. Die Speicherung erfolgt ausschließlich auf unseren Servern in Deutschland.

Wie werden meine Daten geschützt?

Wir legen viel Wert darauf, dass deine Daten – selbst wenn es sich nur um deine IP-Adresse und deinen Browser handelt – bei uns sicher sind! Deshalb setzen wir verschiedene Techniken ein, um sie zu schützen. Dazu gehören u.a.:

  • Nutzung einer Firewall auf allen Servern
  • Verwendung von Verschlüsselungen in der Übertragung (SSL bzw. TLS)
  • sorgfältige Auswahl unserer Administratoren
  • ständige Weiterbildung der Verantwortlichen
  • regelmäßige Aktualisierungen der Serverbetriebssysteme

Welche Rechte habe ich?

Du hast bei uns natürlich alle Rechte, die dir laut DSGVO zustehen! Dazu gehören u.a.:

  • Recht auf Löschung: Auf Wunsch löschen wir jederzeit alle Daten, die wir von dir erhoben haben
  • Recht auf Auskunft: Du kannst bei uns jederzeit erfragen, welche Daten wir von dir gespeichert haben
  • Recht auf Berichtigung: Sollten die von uns erhobenen Daten fehlerhaft sein, kannst du uns stets informieren und wir berichtigen die Fehler
  • Recht auf Übertragung: Wenn du möchtest, können wir dir die erhobenen Daten gerne übertragen
  • Recht auf Einschränkungn der Verarbeitung: Wenn du möchtest, können wir deine Daten gerne von der Verarbeitung ausnehmen (in diesem Fall würden wir sie einfach löschen)
  • Recht auf Beschwerde: Du kannst dich bei einer Aufsichtsbehörde über uns beschweren – wir würden uns natürlich freuen, wenn du vorher auf uns zukommst!

All diese Rechte stehen dir natürlich kostenlos zur Verfügung!

An wen kann ich mich bei Fragen wenden?

Falls du noch Fragen hast, freuen wir uns immer über Post! Du erreichst uns per E-Mail an info [at] webwork.blog